• Onkeltom Tour. Der online Guide.

    Rechtzeitig zur Eröffnung der Dahlem Radroute erschien der Online Guide zur Geschichte der Waldsiedlung Onkel Toms Hütte. Kernstück der Online-Führung ist eine interaktive Karte, die alle Informationen bündelt. Hier kann der Betrachter den Rundgang, die Bauphasen und die Grafiken >>mehr

  • Dahlem Route. Der Flyer

    In den meisten Geschäften der Ladenstraße am U-Bahnhof Onkel Toms Hütte gibt es den Flyer mit dem Plan der Dahlem Route kostenlos zum Mitnehmen. Ob Kultur in den Museen (u.a. Alliierten Museum, Brücke-Museum, Domäne Dahlem). Architektur >>mehr

  • Dahlem Route. Die Komoot App.

    Über den Komoot- Account können Sie die Dahlem Route schon einmal gedanklich abfahren, herunterladen und weitere für Sie interessante Punkte markieren.
    https://www.komoot.de/tour/34908380/embed?profile=1
    >>mehr

Termine

  • Malerei – Grafik – Kunsthandwerk

    1413417600

    Zehlendorfer stellen aus
    Kirchsaal der Ernst-Moritz-Arndt-Kirche (bis 1. November 2014)

  • Oper in Der EMA

    von: 1413504000
    bis: 1413676800

    Liebe Nachbarn!
    Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit:
    Oper in Der EMA mit vielen Papageiensiedlern als Mitwirkende im Chor oder Kinderchor oder solistisch.
    Der „Wildschütz“ ist eine heitere amüsante Oper von Lortzing.
    Sie werden Ihr Vergnügen daran haben.
    Allerherzlichste Einladung von allen Mitwirkenden!
    Der Eintritt ist frei, eine Spende erwünscht – einfach hinkommen!!!
    Wir freuen uns über ein geneigtes Publikum!
    Familie Dasch und Freunde

    Fr. 17.10. 19.30
    Sa., 18.10 15 Uhr
    So., 19.10. 15 Uhr

    mehr Infos, falls gewünscht:
    Der Wildschütz
    Ein Rehbock, der im Wald des Grafen verbotenerweise geschossen wurde –
    eine Braut, die nicht die echte Braut ist –
    Geschwister, die sich seit ihrer Kindheit nicht mehr gesehen haben und nichts ahnend miteinander flirten –
    eine Partie Billard, die im Dunkeln endet –
    und eine für 5000 Taler verkaufte Braut –
    Das alles ist der Stoff zu einer äußerst heiteren Oper, in der sich aber zuguterletzt alles zum glücklichen Schluss wendet.
    Die eingängige, aber nicht anspruchslose Musik dazu hat der Theaterpraktiker Albert Lortzing geschrieben
    Wir wünschen viel Vergnügen!
    Mitwirkende:
    Agnes Krempien, Renate Dasch, Johanna Boehme, Clara Boehme, Hans-Beatus Straub,
    Johannes Dasch, Berthold Kogut, Matthias Boehme
    Am Flügel: Gottfried Eberle
    Regie: Gabriele Schwabe
    Kinderchoreinstudierung:
    Katrin Dasch

  • „Glücksökonomie – Wer teilt, hat mehr vom Leben“

    1416598200

    Ute Scheub liest aus ihrem neuen Buch und stellt darin portraitierte Projekte mit Bildern vor.

    Das Buch enthält eine Fülle alter und neuer ökosozialer Formen des Wirtschaftens, die das Glück und die Lebenszufriedenheit von Menschen erhöhen, etwa Genossenschaften, Gemeinwohlökonomie, Schenkökonomie, Teilen und gemeinsames Nutzen von Gemeingütern, Transition Towns, Open Source-Produktionsformenn usw. usf. Das Buch erhält sehr positive Rezensionen, unter anderem weil es den Lesenden „gute Laune“ macht.

  • Lieder von Simon & Garfunkel

    1421517600

    Benefizkonzert für Target e.V.

    Mike Cinnamon & Asad Fermanian

    Ernst-Moritz-Arndt-Kirche

  • Bruno Taut und Hindemith

    1421523000

    Bruno-Taut-Galerie

    Bruno-Taut-Abend. Musik für und Gespräche über Bruno Taut.

    Der Architekt und Taut-Kenner Winfried Brenne spricht über Bruno Taut. Ilona Kindt (Violoncello) spielt Paul Hindemith, Sonate für Violoncello solo op. 25 Nr. 3.

    Ilona Kindt wird übrigens mit ihrem Klaviertrio (www.boulangertrio.com) am 17. Januar vormittags um 10.05 Uhr im Deutschlandfunk die Sendung „Klassik-Pop-et cetera“ moderieren und dort ihre Lieblingsmusik vorstellen.

  • Denken und leben können, was man glaubt

    von: 1421604000
    bis: 1424649600

    Ernst-Moritz-Arndt-Kirche

    Warum können sich viele Gläubige mit der Kirche, mit dem christlichen Glauben nicht mehr identifizieren? Wie kann dieses Defizit überwunden werden?

    Prof. Klaus-Peter Jörns
    emeritierter Professor für
    praktische Theologie an der
    Humboldt-Universität

  • Bruno Taut – Fotos von Carsten Krohn

    1422532800

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    sehr herzlich laden wir Sie und Ihre Freunde ein zur Ausstellungseröffnung

    Bruno Taut – Fotos von Carsten Krohn

    Die Farbigkeit der Taut-Architektur verblasste nicht nur im Laufe der Zeit, sondern auch das Wissen um die Farben verschwand. Irgendwann blieben graue Bauten neben den Fotos aus den 20er Jahren in Schwarz-Weiß, sodass der ursprüngliche Zustand der Architektur erst wiederentdeckt werden musste. Seitdem bringt ein kontinuierlicher Renovierungsprozess permanent neue Überraschungen zutage. Das jüngste Beispiel ist die Wiederherstellung der Farbigkeit der Siedlung im polnischen Kattowitz. Neben dem Schwerpunkt der Bauten in Berlin wird auch die Hyuga-Villa in Japan von 1936 dokumentiert.

    Carsten Krohn arbeitet als Architekturhistoriker und Fotograf in Berlin. Neben Ausstellungsprojekten widmet er sich seit einigen Jahren der systematischen Dokumentation der Bauten von Berliner Architekten wie Peter Behrens, Mies van der Rohe und Hans Scharoun in ihrem heutigen Zustand.

    Eröffnung: Mittwoch, 28.1.2015 um 19 Uhr in der Galerie des Architekturmuseums (Architekturgebäude, Untergeschoss Flachbau)

    Es sprechen: Hans-Dieter Nägelke, Carsten Krohn

    Ausstellungsdauer
    29.1. – 5.3.2015
    Mo – Do, 12 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

    Weitere Informationen: Taut.pdf

    Wir freuen uns auf Sie!

    ————
    Technische Universität Berlin
    Architekturmuseum
    in der Universitätsbibliothek
    Straße des 17. Juni 150 / Sekr. A7
    10623 Berlin
    www.architekturmuseum-berlin.de

  • „Genug des Werdens, lass mich sein“

    1424547000

    „Genug des Werdens, lass mich sein“

    Ein Abend mit den Wesendonck Liedern von Wagner, Mendelssohn und der Novelle „Phantastische Nacht“ von Stefan Zweig mit Anna Magdalena Fitzi, Rezitation; Dorothe Ingenfeld, Mezzosopran und Katrin Dasch, Klavier  

    am Samstag, 21.2. 19.30h im Gemeindesaal der Ernst-Moritz-Arndt-Kirche

  • EMA-Gemeindesaal: Was tut sich? Und was tun wir?

    1433462400

    Freitag, 5..6, 19:30 Uhr, EMA-Gemeindesaal:
    Was tut sich? Und was tun wir?
    Anlässlich der Eröffnung des umgebauten Vorplatzes vor Demski am 11.6. lädt der Verein Papageiensiedlung herzlich zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ein. Mit Ihnen zusammen wollen wir noch einmal die Veränderungen in der Ladenstraße, auf dem Vorplatz und in der Siedlung Revue passieren lassen. Sind wir, sind Sie zufrieden damit? Wenn nicht, warum nicht? Und wohin soll die Reise gehen?
    Der Verein Papageiensiedlung und der Onkel-Tom-Verein der Geschäftsleute in der Ladenstraße werden kurze Impulsreferate geben. Danach gibt es die Gelegenheit zu Fragen und Kommentaren. Ihre Einmischung ist gefragt und erwünscht.

  • Liederabend in der EMA

    1433548800

    Liederabend am Samstag, den 6. Juni um 20 Uhr in der EMA
    Verena Usemann, Mezzosopran
    Peter Dasch, Bariton
    Katrin Dasch, Klavier
    Es erklingen ausgewählte Lieder von Franz Schubert und Richard Strauss
    sowie zwei englische Liedzyklen:
    Benjamin Britten: A Charm of Lullabies
    Ralph Vaughan Williams: A House of life
    und einige Duette

    Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

  • Kinderbibelwoche: Abenteuer am Nil – unterwegs mit Josef

    1440374400

    24. bis 28. August Anmeldung ab sofort, telefonisch – 813.4008, email – buero(at)ema-gemeinde.de oder direkt im Gemeindebüro

  • WEINFEST vor und im Weinreizeladen, Ladenstraße Nord mit Live-Musik von der Gruppe KEY OF LIFE, Kulinarisches von GUSTO ITALIA und ASIA RICE. Und die guten Tropfen von WEINREIZE.

    1507388400
  • Singabend mit Spott- und Scherzliedern

    1516386600

    Im Kiezladen Mittelhof, Ladenstraße Nord.

    Bitte vorab über die Homepage  www.phase3-Berlin.de anmelden.

  • Zehlenwandel

    1523557800
  • Berlin Bay

    1532563200

    mit Beach Songs

  • Luigi Belluzzo

    1534377600

    mit Country Pop und Canzones

  • Jumpin‘ Pete & Alan

    1535587200

    von den Berlin AllStars mit Rock’n Roll

Onkel Toms Ladenstrasse - Startseite

Zurück in die Zukunft. Die historische Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte erfindet sich neu. Das können Sie hier sehen und erleben.

Sehenswert - Onkel Toms Htte