• INFORMATIONEN

    Hier finden Sie Nachrichten rund um den Kiez und Onkel Toms Ladenstraße.

  • NEWSLETTER

    Sie möchten über Neues aus Onkel Toms Ladenstraße informiert werden? Gerne senden wir Ihnen unseren Newsletter zu.

    >> MEHR

  • PRESSE

    Interessante Beiträge anderer Redaktionen rund um unseren Kiez finden Sie hier.

Beeinflusst von Haring, Dali und Kandinsky

YAARN berlindesign präsentiert Werke von Manuel Schmidt

Der Berliner Maler Manuel Schmidt (46) präsentiert erstmals seine abstrakten Gemälde mit konzeptionellen Motiven einer breiten Öffentlichkeit.
Beeinflusst vor allem durch Werke von Keith Haring, Salvatore Dali, Benjamin Palencia und Wassili Kandinsky hat Manuel Schmidt eine abstrakte Malweise entwickelt, die er mit eingängigen Farbkompositionen und geometrisch angedeuteten Formen umsetzt.
Seine Ideen sammelt der überall, sowohl im heimischen Berlin als auch auf seinen Reisen weltweit.
Die Werke des Künstlers entstehen in einem losgelösten kreativen Prozess, der auf das Zusammenspiel von Farben und abstrakten Formen fokussiert ist. Neben komplett abstrakten Bildern, bei denen der Titel aus dem Entstehungsprozess stammt und dem Betrachter teilweise verborgen bleibt, werden auch Werke mit hintergründigen Bedeutungen gezeigt, wie z.B. naturwissenschaftliche Topics oder Regionen der Erde. Dabei wird viel durch die Farbwahl ausgedrückt. Interessant ist der Einsatz unterschiedlicher Techniken, wie Wisch- oder Drucktechniken und auch sehr grob aufgetragene Farbe und damit einhergehende erhabene Bildstrukturen.
Am 07.05.2015 ab 18.00 h heißt es: Meet-The-Artist. Manuel Schmidt wird dann selbst vor Ort im YAARN sein. Jeder ist willkommen und kann sich persönlich mit dem Künstler und seinen Werken auseinandersetzen.

Informationen zum Werdegang des Künstlers

Geboren wurde Manuel Schmidt 1968 in Reinickendorf im damals noch geteilten Berlin. Die besondere politische Situation Berlins beeinflusste seine Kindheit und schulische Entwicklung. Neben naturwissenschaftlichen Themen interessierte er sich frühzeitig für Möglichkeiten, seiner Kreativität Ausdruck zu verleihen. Erste Skizzen, Gedichte und Drehbücher verfasste er noch während seiner Schulzeit auf dem Humboldt-Gymnasium. Nach Beendigung seines Studiums der Chemie an der TU Berlin, wo er sich vor allem auf die Molekularbiologie fokussierte, folgten Stationen der klinischen Krebsforschung in Berlin, Dresden, Haifa (Israel) und Marburg. Seit 2000 ist Manuel Schmidt – zurück in Berlin – an der Entwicklung von Krebstherapien beteiligt. Er ist Autor von Fachartikeln und Inhaber mehrerer Patente.
Kreative Projekte, vor allem in der abstrakten Malerei, begleiteten sein Leben zuerst aus privatem Interesse. In den letzten 15 Jahren gewann hierbei die Acrylmalerei auf Leinwand als Ausdruckmöglichkeit für seine vielfältigen Ideen an Bedeutung.
Manuel Schmidt lebt mit seiner Partnerin, drei Kindern und einer Katze in Berlin.
Seine Gemälde und aktuelle Informationen sind bei art-68 auf Facebook zu finden  (https://www.facebook.com/pages/Art-68/245623872224757).

Onkel Toms Ladenstrasse - Startseite

Zurück in die Zukunft. Die historische Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte erfindet sich neu. Das können Sie hier sehen und erleben.

Sehenswert - Onkel Toms Htte